Versteigerungen

Bert Wigger ist öffentlich bestellter und vereidigter Versteiger!


Die Versteigerung

Sie haben Forderungen aus Vermieter-oder Verpächterpfandrecht oder wollen im Rahmen einer Einlagerung Ihr Speditionspfandrecht wahr nehmen? Dann ist die Pfandversteigerung gegen Höchstgebot eine schnelle, sichere und kostengünstige Alternative gegenüber der Verwertung durch einen Gerichtsvollzieher.


Die Verwertung

Die Verwertung kann schnell und unkompliziert vorgenommen werden. Sie schaffen Platz in ihrem Lager oder bekommen Ihre Wohnung frei. Sichern Sie sich Ihren Pachtzinsanspruch bevor der aufstehende Bewuchs entfernt wird.



Nutzen Sie für Ihre Versteigerung einen öffentlich bestellten und vereidigten Versteiger!



Eine Veröffentlichung in der örtlichen Presse sowie weitere Hinweise im Internet, Fachzeitschriften o. ä. sind notwendig. Nach der öffentlichen Versteigerung erfolgt eine ordnungsgemäße Abrechnung mit den Käufern und sodann mit dem Auftraggeber. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne für eine freihändige Verwertung im Rahmen von Versteigerungen von Immobilien und Mobilien sowie Grundschulden und Grundstücks-gleichen Rechten zur Verfügung.


Noch Fragen?

Bert Wigger steht Ihnen als öffentlich bestellter und vereidigter Auktionator bei allen Fragen gerne zur Verfügung.

Die Versteigerung

Ablauf einer Versteigerung. Eine Erklärung in 7 Schritten.


1. Die Besichtigung

Sie haben in der Regel einen Tag zuvor sowie am Tage der Versteigerung die Möglichkeit alle zu versteigernden Vermögensgegenstände zu besichtigen.

2. Die Erteilung einer Bieternummer

Am Tage der Versteigerung erhalten Sie im Kassenbereich eine Bieterkarte (kostenlos, keine Kaution), auf der Sie Ihre komplette Anschrift notieren. Diese wird zusammen mit der zuvor erteilten Bieternummer erfasst.
Die Bieternummer wird zur Gebotsabgabe im Rahmen der sog. „Saalausbietung“ benötigt. Ihre hinterlegten Adressdaten werden als Rechnungsadresse verwendet.

3. Die Versteigerung

Nach Verlesen der Versteigerungsbedingungen werden die Ausrufpreise zur jeweiligen Position vom Auktionator bekannt gegeben. Durch das Heben Ihrer Bieterkarte haben Sie die Möglichkeit, das Gebot zu erhöhen.
Weiteres hierzu erfahren Sie in unseren Versteigerungsbedingungen vor Ort

4. Der Zahlungsvorgang

Bitte halten Sie am Kassenbereich Ihre Bieternummer bereit. Anhand dieser wird nun Ihre Rechnung erstellt. Die vorliegenden Daten werden nochmals mit Ihnen abgeglichen.
Nun erfolgt die Zahlung per bankbestätigten Scheck oder per Barzahlung.

5. Die Abholung Ihrer Ware

Einen Termine für die Abholung Ihrer ersteigerten Ware erfahren Sie bei uns auf Nachfrage.

5. Die Abholung Ihrer Ware

Eine Demontage von ersteigerten Gütern erfolgt ausschließlich durch den Käufer auf eigene Kosten und auf eigene Gefahr.

6. Gewährleistung und Garantie

Sie haben in der Regel einen Tag zuvor sowie am Tage der Versteigerung die Möglichkeit alle zu versteigernden Vermögensgegenstände zu besichtigen.Alle Gegenstände werden von Ihnen auf Grundlage ihres augenscheinlichen Zustands übernommen. Im Übrigen gelten unsere im Internet veröffentlichten Versteigerungsbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen.



Hier können Sie Dokumente zur Versteigerung herunterladen!

Gebotsschein

Scheckbestätigung

Dieses Wordpress CMS wird durch ONEHOST verwaltet. Ihr WORDPRESS OPERATIONS CENTER.